Gesundheitsfragen bei Zahnzusatzversicherungen

lupe ZahnLiebe Leser, heute wollen wir uns dem leidigen Thema Zahnzusatzversicherung und Gesundheitsfragen widmen. Dass die Zahnzusatzversicherung für alle die gesetzlich versichert sind immer wichtiger wird steht außer Frage. Deshalb beschäftigen sich auch immer mehr Menschen damit, nach einem passenden Versicherer zu suchen. Häufig scheitert es aber daran, dass man sich auf den Vergleichsrechnern nicht den aussuchen kann, der wirklich zu einem passt. Daher schauen wir uns heute mal genauer an, wer, was und wie die verschiedenen Anbieter einen Versicherungsschutz anbieten.

Wenn ich z.B. fehlende Zähne habe und diese aber in Zukunft vielleicht irgendwann ersetzen lassen möchte, geht es schon los. Es Gibt einige Anbieter, die fehlende Zähne mit in den künftigen Versicherungsschutz aufnehmen. Im Verlauf einige Anbieter und wie verfahren wird. Bei den aufgeführten Anbietern wird bei Überschreitung der fehlenden Zähne der Antrag abgelehnt.

ARAG bis 3 fehlende je Zahn 20% auf Tarifbeitrag
AXA bis 3 fehlende 1 Zahn ohne Zuschlag, 2 und 3 verlängerte Höchstgrenzensumme auf 8 Jahre
Hanse Merkur bis 3 fehlende Beitragszuschlag 3,00 € pro Zahn
DKV bis 3 fehlende Beitragszuschlag 4,00 € pro Zahn
BBKK bis 3 fehlende Beitragszuschlag 4,50 € pro Zahn
Signal bis 3 fehlende Beitragszuschlag 5,00 € pro Zahn
Die Bayerische bis 3 fehlende verlängerte Leistungsstaffel
Concordia bis 4 fehlende Beitragszuschlag 2,00 € pro Zahn
Continentale bis 3 fehlende redzuzierte Leistungsstaffel über die ersten Jahre
Württembergische bis 8 fehlende reduzierte Leistungsstaffel über 96 Monate
Allianz bis 3 fehlende Beitragszuschlag 4,10 € pro Zahn

Dann gibt es noch einige Anbieter, die hier zwar versichern würden, jedoch für den ersten Zahnersatz keine Leistungen erbringen. Hier unterscheiden sich auch Anbieter, die Personen versichern, die 6 und mehr fehlende Zähne haben. Jedoch gibt es auch hier Anbieter, die bereits nach 3 oder 4 fehlenden Zähnen eine Ablehnung aussprechen.

Zur obigen Tabelle kann man noch hinzufügen, dass bei 95% der Anbieter eine Ablehnung erfolgt, sollte die zu versichernde Person noch Paradontose haben.

Hier wären wir beim nächsten Thema. Wer versichert mich, wenn ich an Paradontose erkrankt bin. Hier kann man sich die Antwort relativ einfach machen, in der Regel sind es Anbieter die keine oder sehr oberflächliche Gesundheitsfragen im Antrag enthalten haben. Bei der Diagnose Paradontose kann man derzeit bei folgenden Anbietern einen Vertrag bekommen. HanseMerkur, ERGO, R + V, Inter, Universa und Deutsche Familienversicherung.

Immer wieder stellen wir fest, dass aufgrund der starken Werbung der ERGO immer wieder Interessenten auf uns zukommen, die schon eine angeratene Behandlung haben und diese in der gewünschten Versicherung abgedeckt werden. Hierzu muss man sagen, dass bereits in Behandlung befindliche Zähne, sowie angeratene Behandlungen erstmalig ausgeschlossen sind und nach Abschluss der Behandlung im Versicherungsschutz beinhaltet sind. Viele Gesellschaften stellen jedoch den Antrag zurück und warten den Verlauf der Behandlung ab. Der Tarif der ERGO ist kein Tarif den man sich in einem Vergleich anschauen kann. Hier handelt es sich um einen Sondertarif, der sich in einer Art Darlehen wiederspiegelt.

Leider haben wir auch immer wieder Anfragen von Eltern, die Ihre Kinder gern mit einem Zahntarif gegen zu hohe Kosten für eine evtl. anstehende Kieferregulierung absichern möchten. Auch hier gilt es zu beachten, dass wenn ein Zahnarzt oder Kieferorthopäde bereits in den Akten eine Behandlung angeraten hat, kein Versicherer hier Leistungen übernehmen wird. Schauen Sie demnach frühzeitig nach einer Absicherung die die Kosten abfedern kann. Gerade bei Tarifen für Kinder sollte man nicht dem Slogan „Geiz ist Geil“ folgen. Günstige Tarife haben in der Regel begrenzte Leistungen.

Wir hoffen, dass wir Ihnen heute eine kleine Hilfe bei der Vorauswahl Ihres Zahnzusatztarifes geben konnten. Für eine kostenlose und unverbindliche Beratung folgen Sie einfach unserem Link und tragen sich ein. Unser kompetentes Team berät Sie gern.

Banner zahnzusatz.inovexx.de

Ein Gedanke zu „Gesundheitsfragen bei Zahnzusatzversicherungen

  1. Danke für die aufschlussreiche Übersicht. Ist sehr interessant für Kunden die schon fehlende Zähne haben. Denn so kann man sich schon im Vorfeld damit beschäftigen, bei welcher Gesellschaft sich der vorab berechnete Beitrag wie verändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.