Münchener Verein Deutsche PrivatPflege

NachdenklichLiebe Leser und Verfolger unseres Blogs, heute beschäftigen wir uns im Rahmen unserer Tarifoffensive mit dem Tarif des MÜNCHENER VEREINS Deutsche PrivatPflege. Wie viele Anbieter am deutschen Versicherungsmarkt hat auch dieser Pflegezusatzversicherer sich den neuen Herausforderungen gestellt und das Tarifwerk überarbeitet. Versichert werden kann jeder ab Geburt und ohne Altersgrenze nach oben. Anders wie andere Anbieter kann der MÜNCHENER VEREIN ohne Gesundheitsprüfung abgeschlossen werden. Voraussetzung ist jedoch folgender Auszug aus dem Deckungskonzept.

Kein Leistungsanspruch besteht, wenn zum Zeitpunkt der Antragstellung eine der folgenden Krankheiten ärztlich diagnostiziert ist bzw. jemals vor Antragstellung diagnostiziert wurde: Demenz (Alzheimer, vaskuläre Demenz), Hirntumor, Parkinson-Krankheit, Apallisches Syndrom (Wachkoma), Multiple Sklerose, Amyotrophe Lateralsklerose, Schlaganfall, Chorea Huntington, Kreutzfeld-Jacob, HIV-Infektion, Niereninsuffizienz, insulinpflichtiger Diabetes mellitus, Leberzirrhose, Osteoporose, Arteriosklerose und bösartige Neubildungen (bösartige Tumore), sofern die Erstdiagnosestellung oder die erneute Diagnosestellung (Rezidiv) innerhalb der letzten 3 Jahre vor Antragstellung erfolgte – wenn ausschließlich Hautkrebs diagnostiziert wurde, ist ein Leistungsanspruch jedoch nicht ausgeschlossen.

Folgende Tagegelder können hier dann mit einer Wartezeit von 3 Jahren ohne Gesundheitsprüfung maximal abgeschlossen werden.

Eintrittsalter Pflegestufe 0 Pflegestufe I Pflegestufe II Pflegestufe III
x < 50 30 50 80 120
50 x < 70 10 20 40 80
x > 70 0 0 0 50

Sollte der Pflegefall während der Wartezeit eintreten, besteht jedoch Versicherungsschutz. Die Leistungszahlung beginnt dann jedoch erst nach der Wartezeit.

Können auch höhere Tagessätze abgeschlossen werden?

Ja es gibt die Möglichkeit höhere Tagessätze auch ohne Wartezeiten zu versichern, jedoch wird hier dann eine wie bei anderen Gesellschaften übliche Risikoprüfung durchgeführt. Hierzu muss dann ein Gesundheitszeugnis sowie ein ärztliches Zeugnis beigelegt werden.

Der Tarif Deutsche PrivatPflege hat eine Beitragsbefreiung in den Pflegestufen 0 und 1, jedoch nur wenn diese versichert wurde. Der Tarif bietet sämtliche Variationsmöglichkeiten, so leistet er bei häuslicher und vollstationärer Pflege als aber auch vollstationärer Pflege allein. Der Tarif leistet auch bei Pflegebedürftigkeit bei Demenz, hier kann auch ein Tagegeld bereits ab Pflegestufe 0 gewählt werden.

Die Optionen der Deutsche PrivatPflege sind, dass die Pflegestufen verschieden kombiniert werden können. So können sie

  1. Stufe 3 allein versichern
  2. oder 2 + 3 oder 1, 2 + 3
  3. oder aber auch von 0 bis 3.

Hierzu gibt es dann die einzelnen Tarifstufen für die vollstationären wie auch die häuslich (ambulant) und vollstationären Pflegestufen-Tarife.

Fotolia_39301418_200x206Weitere Optionen wie staatliche Förderung und auch eine Option auf Höherversicherung werden in der Deutsche PrivatPflege angeboten. Ferner werden Einmalleistung und Todesfallschutz optional mit angeboten. Zu den Besonderheiten des Tarifes gehören Punkte wie Leistungsdynamik, Hilfe bei wirtschaftlicher Notlage, Umstellungen bei Pflegereformen, die weltweite Leistung, und noch einige weitere Möglichkeiten.

Unter die kostenfreien Zusatzleistungen fallen Punkte wie Persönliche Deutsche PlfegeKarte, eine Pflegehotline und eine Pflegplatz-Garantie, Rechtsberatung in Sachen Vorsorgevollmacht / Patientenverfügung, ein Demenz Betreuungsprogramm und den Pflege-Ratgeber.

Als zusätzliches Schmankerl gibt der MÜNCHENER VEREIN eine Urkunde zu jedem Vertrag, der dem Kunden die Garantie-Vorteile noch einmal auflistet.

  • Wechsel in die neuen Pflegetagegeldtarife
  • Ohne erneute Gesundheitserklärung oder Gesundheitsprüfung
  • Ohne neue Wartezeiten

Wenn der Gesetzgeber im Rahmen einer anstehenden Pflegereform neue Pflegestufen oder Pflegegrade einführt, garantieren wir Ihnen zu der bestehenden Pflegetagegeldversicherung den Wechsel in neu geschaffene Pflegetarife. Wir werden Sie über die Wechselmöglichkeit informieren. Im Anschluss daran haben Sie drei Monate Zeit, über den Wechsel zu entscheiden.

Sollten dies alles Punkte für Sie sein, die Sie dazu bewegen sich mehr Gedanken über eine frühzeitige Absicherung für den Pflegefall zu machen, würden wir uns freuen, wenn Sie bei uns vorbei schauen. Wir beraten Sie gern.

Banner pflegezusatz.inovexx.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.