Hanse Merkur PA Pflegezusatzversicherung

HM_Logo_RGB_72Im Zuge unserer Tarifvergleiche zur Pflegezusatzversicherung wollen wir uns heute den Tarif der Hanse Merkur PA anschauen. In sämtlichen Vergleichen von Stiftung Warentest sticht dieser Tarif immer als Testsieger hervor. Somit schreibt sich die Hanse Merkur gern und zurecht auf die eigene Fahne, dass sie zu den besten Tarifen am Markt für die Pflegezusatzversicherung gehört. Der Tarif PA der Hanse Merkur wurde mehrfach mit „sehr gut“ bewertet und hat auch einige wichtige Highlights im Tarif enthalten.

Tarif PA: Top bei Leistung und Preis

Pflege/Krankheit KonzeptBei den getesteten Tarifen ist lediglich beim Tarif PA der Hanse Merkur die Option auf Leistungsanpassung abhängig von den tatsächlichen Kostensteigerungen in der Pflege. Und noch ein Plus: Die Hanse Merkur bietet als einziges Unternehmen die Option der Leistungserhöhung ohne Altersbeschränkung an – und das sogar, wenn der Pflegefall bereits eingetreten ist!
Preislich ist das Hanse Merkur Angebot ebenfalls nicht zu schlagen: Der Vergleich auf der Rückseite beinhaltet eine Maximalleistung von 40 EUR pro Tag. Die Allianz verlangt
von einem 40-Jährigen dafür beispielsweise 29,28 EUR. Für diesen Preis gibt es bei der Hanse Merkur einen Tagessatz von 65 EUR. Das sind maximal 1.950 EUR im Monat, im Vergleich zu maximal 1.200 EUR bei der Allianz.

IMAGE

IMAGEERSTKLASSIGE LEISTUNGEN

  • Pflegestufe 0 (Demenz) 25% der vereinbarten Monatsleistung
  • Pflegestufe I 25% der vereinbarten Monatsleistung
  • Pflegestufe II 50% der vereinbarten Monatsleistung
  • Pflegestufe III 100% der vereinbarten Monatsleistung
  • Beitragsfreiheit im Leistungsfall durch Verrechnung mit der Leistung
  • Sofortleistung von bis zu 12 Monatsleistungen
  • Pflegeplatzgarantie und Vermittlung weiterer Assistance-Leistungen

Pflegezusatztarife im Vergleich

Hanse Merkur PA Allianz PZTB02 SDK PS1-3A/S Deutscher Ring Pflege Top AXA Flex 1-3
Pflegestufe 0 (Demenzleistung) 10 € 12 € Nein 4 € 2 €
Pflegestufe I 10 € Amb12 € Stat.40 € 10 € 12 € 10 €
Pflegestufe II 20 € Amb24 € Stat.40 € 20 € 28 € 20 €
Pflegestufe III 40 € 40 € 40 € 40 € 40 €
Assistance-Leistung Ja Ja Ja Ja Nein
Option auf Höherversicherung Ja, abhängig von tatsächlichen Kostensteigerungen Ja, alle 3 Jahre 10% Ja, alle 2 Jahre 5% Ja, alle 3 Jahre 10% Ja, alle 3 Jahre 10%
Unabhängig vom Alter Ja Nein, bis maximal 69 Jahre Nein, bis maximal 70 Jahre Nein, bis maximal 70 Jahre Nein, bis maximal 66 Jahre
Auch im Pflegefall Ja Bis maximal 69 Jahre Bis maximal 70 Jahre Bis maximal 70 Jahre Nein
Beitrag 40 Jahre 17,36 € 29,28 € 25,65 € 26,08 € 23,58 €
Beitrag 50 Jahre 28,36 € 46,12 € 38,22 € 41,96 € 35,31 €

Quelle: Hanse Merkur Druckstück

Keine Sorgen durch VorsorgenDer Tarif der Hanse Merkur PA ist vom Preis- Leistungsverhältnis immer unter den Top Versicherern in Deutschland. Aufgrund der verschiedenen Testverfahren erscheint Sie beim einen oder anderen Vergleich nicht ganz oben. Jedoch sollte man festhalten, dass dieser Tarif im Leistungsfall sehr gute Leistungen hat. Im Vergleich mit der Deutschen Familienversicherung schneidet die Hanse Merkur etwas schlechter ab, da hier ein tägliches Kündigungsrecht, eine Weltgeltung und vereinfachte Gesundheitsfragen im Vordergrund stehen. Jedoch sollte man diese Punkte nicht zu hoch bewerten. Die Hanse Merkur hat tatsächlich lediglich eine Europa Geltung, verweißt aber darauf, dass in Europa die Pflegezusatzversicherung eben richtig leistet. Die Weltgeltung der DFV ist fadenscheinig, da ein Gutachter in den jeweiligen Ländern wie USA, Thailand etc. nach Maßgabe des SGB die Pflegestufe festlegen muss. Wird jedoch nicht nach der Vorgabe eingestuft ist die DFV leistungsfrei. Weiter ist festzuhalten, dass die Dynamik bei der DFV von sehr vielen Faktoren abhängt. So empfiehlt es sich nicht sich dort mit mitte 50 noch zu versichern, da man 3 mal die Dynamik mitnehmen muss, ehe man 60 Jahre ist.

Im direkten Vergleich mit der Allianz oder auch der SDK steht die Hanse Merkur sehr gut da, da hier in verschiedenen Bereichen einfach bessere oder auch günstigere Policen zu Grunde liegen. So bekommt man für den gleichen Beitrag SDK zu Hanse Merkur PA deutlich höhere Leistungen im ambulanten wie auch stationären Bereich. Vergleicht man also im Detail liegt der Hanse Merkur PA hier um einige Punkte vorn. Hinzu kommt, dass bei dem Hanse Merkur PA die Dynamisierung nicht endet, bei der SDK ist bei 70 Schluss. Gegenüber der Allianz gibt es in der Pflegestufe I einen kleinen Nachteil, jedoch ist der relativ gering. Anders schaut es in der Pflegestufe III aus, hier liegt der Tarif PA um einiges weiter vorn, da bei gleichem oder identischen Beitrag eine große Leistungsdifferenz vorhanden ist. Man kann natürlich durch höheren Beitrag bei der Allianz dieses Defizit ausgleichen und hat dann auch eine höhere Leistung in Pflegestufe III.

Fazit: Die Pflegekosten werden mit Sicherheit in der Zukunft nicht günstiger. Im Gegenteil, die Leistungen und die dafür aufzuwendenen Kosten werden gleichermaßen steigen. Wer sich nicht dagegen versichert kann im Leistungsfall ein böses Erwachen geben. Daher gilt wirklich, wer sich frühzeitig versichert, kann sich günstige Prämien sichern und schließt einen Vertrag in der Regel ohne gesundheitliche Probleme ab. Lass Sie sich von unserem Expertenteam beraten und tragen Sie sich kostenlos und unverbindlich bei uns ein. Neben der Pflegezusatzversicherung der Hanse Merkur PA bieten wir auch nahezu alle anderen Anbieter an. Daher können wir ein für Sie passendes Angebot finden und mit dem für Sie richtigen Anbieter einen Pflegezusatzversicherungsvertrag schließen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Banner pflegezusatz.inovexx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.